Speichersysteme

Wir sind Installationspartner von:

Wozu Stromspeicher

Wind- oder Solaranlagen erzeugen nur unter bestimmten Umweltbedingungen Strom. Auf der anderen Seite treten im Netz kurzfristige Verbrauchsspitzen auf, welche nicht durch regenerative Stromerzeugung abgedeckt werden können. Die Folge sind Netzschwankungen bzw. kurzfristige Zugaben von fossil oder nuklear erzeugtem Strom.

Stromspeicher sind das regulierendes Bindeglied, um Energieversorgung wirtschaftlicher und ausgewogener zu machen. Überschüssiger, regenerativ erzeugter Strom wird aufbewahrt - und genau dann zur Verfgung gestellt, wenn Sie ihn benötigen.

Intelligent Energie speichern.

Eine vielversprechende Form der Energiespeicherung ist die Umwandlung von elektrischer in chemische Energie so wie dies schon jahrzehntelang bei Industrieakkus angewendet wird.

Die SENEC.IES-Speichersysteme basieren auf Blei-Säure-Technologie und sind so konzipiert, dass schnelle Ent- und Beladungen keine Belastung für die Akkus darstellen. Zudem zeichnen sich unsere Akkus durch eine besonders hohe Zyklenfestigkeit aus.

 

seneclogo
Akkutausch_Prozess

Quelle: Deutsche Energieversorgung GmbH

www.deutsche-energieversorgung.de

DEUTSCHE ENERGIEVERSORGUNG GmbH

So funktioniert das SENEC.Home

energiekreislauf-sm

Vormittag: Die PV-anlage erzeugt Solarstrom. Überschüssige Energie wird im SENEC.Home geladen und gespeichert.

Mittag:Ist der Akku voll geladen wird überschüssige Energie in das öffentliche Netz eingespeist. Ihren Autarkiegrad können Sie
erhöhen, in dem Sie durch die programmierbaren Steckdosen z.B. Ihre Waschmaschine betreiben.

Abend: Ist die Leistung der PV-Anlage geringer als der Hausverbrauch, steuert das SENEC.Home die benötigte Energie
bei. So müssen Sie weniger Strom aus dem Netz zukaufen.

Nacht: Durch die grosse Speicherkapazität von 8,0 kWh (netto) kann das SENEC.Home auch nachts Verbrauch mit sauberem Strom bedienen.
Funktionsweise des SENEC.Home:

Das SENEC.Home wird zwischen Solaranlage, Verbraucher und hinter dem zentralen Stromzähler integriert. Die Elektronik erfasst auf allen Phasen des Hauses den Verbrauch und gibt Signale an die Laderegelung. Der Akku speichert den PV-Strom und gibt diesen je nach Verbrauch ab.
Bei plötzlichen Verbrauchsspitzen wird zusätzlich Strom aus dem öffentlichen Netz entnommen. So brauchen Sie Ihre Verbrauchsgewohnheiten nicht zu ändern.

Übersteigt die Solarstromproduktion den aktuellen Hausstromverbrauch und ist der Akku vollgeladen, wird der überschüssige Solarstrom in das öffentliche Netz eingespeist. Oder dieser überschüssige Solarstrom wird im Haushalt verbraucht, indem an die beiden programmierbaren Steckdosen des SENEC.Home weitere Verbraucher (z.B. Waschmaschine) angeschlossen werden. Das kann Ihren Eigenverbrauch und Ihren Autarkiegrad weiter erhöhen.
Eine Notstrom-Steckdose am SENEC.Home G2 versorgt Sie übrigens auch bei einem Netzausfall Ihres Energieversorgers mit Strom aus Ihrem Akku, bis dieser leer ist. So können Sie zum Beispiel Ihren Gefrierschrank weiter betreiben.

Tel.: 08462 / 942784  Fax.: 08462 / 942785 www.Lange-Datentechnik.de